neuer Profi 3D Druck fürs Büro

Der neue Form2 der Firma Formlabs kann noch mehr als sein Vorgänger Form1. Dieser war damals auf Kickstarter quasi eine Revolution

Im Haushaltgeräteformat kommt der 3D Drucker Form2 mit Stereolithografie daher. Im Gegensatz zu anderen preiswerten 3D Drucker Modell, die meist Fused Deposition Modeling nutzen, hat der Form2 damit quasi Industrieniveau und eine besonders hohe Präzision.

Ausdruck können mit dem neuen 3D Drucker nun 14,5 x 14,5 x 17,5 Zentimeter groß sein. Der Form2 kann nun via App seinen “Maker” informieren. Der 3D Drucker kann auch mit dem Harz sparsamer umgehen. Man muss nicht mehr selbst befüllen. Formlabs nutzt nun Kartuschen für die 3D Drucker.
Während diese nur 135 Euro kostet, schlägt der Form2 mit über 3.300 Euro zu Buche. Versandkosten gibt es dann noch einmal obendrauf.

 


Kauftipp: 3d Drucker selber bauen mit Arduino Mega 2560

Wenn Du einen 3D Drucker selber bauen möchtest und Dich mit dem Thema 3D Drucker vergleichen beschäftigst, kommst Du nicht an Arduino vorbei. 3D Drucker Arduino Das soll nicht heißen, dass Du zwingend auf diese Plattform setzen sollst. Jedoch gibt es viele Anleitungen, fertige Kits und Bauteile  dafür. Der Einstieg im 3D Printing und mit einem Arduino im Gepräck ist auf jeden Fall nicht schwer. Es ist natürlich immer die Frage nach dem richtigen 3D Printer Arduino Board offen. Mancher möchte auch zum Arduino Uno (Beispiel hier) greifen.

Den Arduino Mega 2560 habe ich selbst. Das ist der Grund, weshalb ich genau Dies auch empfehle. Das Teil ist “vernünftig” groß bzw. klein. Ich schließe es immer über USB an meinem PC an und programmiere dann mit der Standard Open Source Software für Arduino meine Sketches. Um jedoch einen 3D Drucker selbst zu bauen reicht ein Arduino nicht aus. Da braucht es natürlich noch mehr. Vor allem an Elektronik.

Continue Reading